fbpx

Was Österreich stark macht

Zum Nationalfeiertag veröffentlichten die Salzburger Nachrichten einen Beitrag zum Thema Österreich und „Was Österreich stark macht“. Fünf österreichische Unternehmer wurden dazu befragt, unter anderem das Gründertrio von Dreikant.

Im Land der Meister machen die „Kleinen“ den Unterschied aus

Unter diesem Motto berichten wir wie wichtig kleine Betriebe für die österreichische Wirtschaft sind. Neun von zehn Unternehmen im Land haben weniger als zehn Mitarbeiter. Unser Handwerksbetrieb hat mittlerweile 16 Mitarbeiter und unsere Designtische finden großen Anklang, da die Menschen ein großes Bewusstsein für hochwertiges, regionales Handwerk im Land haben. Am Ende ist bei unseren Tischen aus einem Baumstamm immer die Qualität im Vordergrund und damit auch unsere Handwerker. Dabei spielt auch das Lehrlingssystem eine große Rolle. Ausbildungstechnische ist hier sehr viel möglich, ob Meistertitel oder spezialisierte Vertiefung alles ist möglich nach einer Lehre. Das Land braucht ausgebildete Fachkräfte, um die Wirtschaft aufrecht zu erhalten. Auch berufsbildende höhere Schulen seien für junge Leute der richtige Start in die Wirtschaft und in den Job.

Bericht über Dreikant OG in den Salzburger Nachrichten zum Nationalfeiertag. Zum Thema Was Österreich Stark macht.
Im Land der Meister machen die “Kleinen” den Unterschied aus!

Fünf Stimmen aus der Wirtschaft – Warum heimische Betriebe glänzen können.

Andreas Klauser berichtet zum Beispiel darüber, dass ihr Unternehmen in der Nische der Weltmeister ist. Häufig spezialisieren sich kleinere Betriebe auf Nischen, um sich am Markt durchzusetzen. Wir haben uns zum Beispiel auf den kleinen Markt der Tische spezialisiert und sind in jedem Bereich der Tisch-Unikate der Experte, sei es beim Esstisch, beim Couch- oder höhenverstellbaren Schreibtisch, wir fokussieren uns auf jedes Detail und holen überall das Beste raus. Petra Nocker-Schwarzenbacher erzählt, dass die Familienbetriebe den Erfolg im Tourismus garantieren, da diese investieren viel persönliches Engagement. Außerdem sind die Heimat, das Land und der hohe Stellenwert, den der Tourismus in Österreich hat, ein ausschlaggebender Punkt der Gäste nach Österreich bringt. Schellhorn Franz, der Leiter der Denkfabrik Agenda Austria, spricht davon, dass Österreich auf seine Art schon ein Wirtschaftswunder ist. Er bewundert wie viele Idealisten mit ihren innovativen Geschäftsmodellen auf den Weltmärkten erfolgreich agieren. Auch er schwärmt von den Familienbetrieben, welche sich durch ihren hohen sozialen Zusammenhalt und der hohen unternehmerischen Verantwortung auszeichnen. Der Mitbegründer der Fitness-App Runtastic, Florian Gschwandtner erzählt vom Ehrgeiz in Kombination mit Durchhaltevermögen, welches zu den internationalen Vorteilen von Österreich und seinen Bewohnern zählt. Er meint, dass wir mit unserem Ingenieurswesen niemandem nachstehen würden, auch nicht im Silicon Valley. Laut Gschwandtner sei Österreich für sein gutes Technologieverständnis und seine Handschlagqualitäten bekannt, sowie für die Handwerkskunst und Fachkräfte mit besonderen Fähigkeiten.

Handwerk stark in Österreich vertreten

Mit unseren Tisch-Unikaten aus einem Baumstamm und unserem regionalen Handwerk und Rohstoffen können wir in Österreich einen wichtigen Teil zur Wirtschaft beitragen. Durch gute Fachkräfte und Lehrlinge kann diese Wirtschaft aufrechterhalten werden.

Weitere News

Wir bringen Sie mit den aktuellsten Neuigkeiten rund um Dreikant immer auf den neuesten Stand.

Drei mit
Ecken & Kanten.

Online-Broschüre

15987

Einfach Formular ausfüllen und sich auf die E-Mail freuen!

Click